Frauengewand - women´s medieval garment

Kleider von der Frühzeit bis zur Renaissance

Kleider der Frauen unterliegen der Mode und der Funktion. Im Mittelalter gilt dies immer nur im Hinblick auf den Stand der Menschen. Wer Reich war konnte es sich leisten Kleider zu tragen, die nicht zwingend auch einer Funktion unterworfen waren, mehr noch, indem man die Funktion verhinderte, wie zum beispiel beim Tragen von überlangen Ärmel, konnte man mitnichten damit arbeiten. So konnte man demonstrieren, das man dies auch nicht nötig hatte. Schon war das Ansehen groß.

Zeigt alle 6 Ergebnisse