Rheinberg Anfänge, Stadterhebung und „Feste Stadt“ Berka:

1003 wurde eine Ortschaft „Berka“ als königliche Zollstätte und Ort am Wasser erstmals urkundlich erwähnt. Später auch Berck, Berken oder Rheinberk und ab etwa Beginn des 17. Jahrhunderts durch die Holländer Rheinberg genannt. Diese Urkunde wurde von Erzbischof Heribert von Köln in „villa publica Berke dicta“ ausgestellt und betraf den Tausch von Besitzungen in diesem Bereich am Niederrhein. Berka war zu dieser Zeit somit vermutlich entweder ein Königshof oder eine Siedlung, die direkt dem Reich unterstand.